Schach im Altersheim

Seit Ende 2009 engagieren sich die Schachfreunde Reichenstein in den beiden Alterszentren in Reinach und Aesch. Hier betreuen wir unsere ehemaligen aktiven Vereinsmitglieder, indem wir 14-täglich dort Schachspielen mit interessierten Damen und Herren.

Detaillierte Spielorte und Spieldaten siehe Spielplan Seniorenschach [55 KB]

Die Hauptbetreuerin von unserem Verein ist Agnes Kessler, welche sich jeweils am Donnerstag Nachmittag freundlicherweise zur Verfügung stellt und sich auch in der jeweiligen Cafeteria um die Organisation im Seniorenschach kümmert.

Herr oder Frau Brodmann von Pfeffingen sind regelmässig für den Transport der Gehbehinderten Senioren zum entsprechenden Spielort und den Rücktransport besorgt.

Es wäre natürlich erfreulich, wenn vermehrt auch die noch aktiven Vereinsmitglieder einmal vorbeischauen oder sich dort auch schachlich betätigen würden. Ein kurzer Schwatz mit den alten Schachkollegen wäre sicherlich interessant

Spielorte

Seniorenzentrum Aumatt
Aumattstrasse 79
4153 Reinach

Telefon: 061 717 15 15

Spiellokal: Cafeteria 
Alterszentrum
"Im Brüel" Aesch/Pfeffingen
Pfeffingerstrasse 10
4147 Aesch

Telefon: 061 756 33 44

Spiellokal: Restaurant Harfe  

Portraits Seniorenschach

Josef Schüpfer, Jg. 1919, gest. 2011 (Mitglied 1974 – 2008)

Schachspieler vom Alterszentrum in Aesch

Nach fast 35 Jahren aktiver Mitgliedschaft bei den SF Reichenstein wurde er im Jahre 2008 Passivmitglied. Er freut sich jedes Mal, dass er beim „Seniorenschach“ im Altersheim wieder seinem alten Hobby frönen kann.

Seppi ist geistig immer noch rüstig und trotz seines hohen Alters ein ausgezeichneter Schachspieler. Ein Beweis mehr: Für das Schachspiel gibt es keine Altersgrenzen!

Körperlich ist Seppi gehbehindert und heute auf einen Rollstuhl angewiesen.  
Dr. Arni Olafsson, Jg. 1931 (Mitglied 1974 – 2005)

Externer Schachspieler von Reinach

Er war über 30 Jahre Mitglied der SF Reichenstein und als Materialverwalter, Spiel- und Mannschaftsleiter die „gute Seele“ in unserem Verein. Heute spielt er keine Turniere mehr. Er ist aber noch aktiv im Seniorenschach in Birsfelden und heute immer noch ein gefürchteter Blitzspieler!

Arni wohnt noch zu Hause und ist noch mobil. Es ist schön, dass er wieder zu seinen alten Schachkollegen zurückgefunden hat. 
Heinz Zumbühl, Jg. 1933 (Mitglied 2003 – 2007)

Schachspieler vom Seniorenzentrum in Reinach

Heinz konnte während seiner Mitgliedschaft bei den SF Reichenstein wegen seiner Doppelbelastung als Sänger im Männerchor Reinach leider nur selten an unserem Spielbetrieb teilnehmen. Um so erfreulicher, dass er jetzt nach seiner Hirnblutung wieder zu seinem alten Hobby zurückgefunden hat.

Heinz ist nach seiner Krankheit leider leicht Sprach- und Gehbehindert. Er hat aber sein fröhliches Gemüt bis heute nicht verloren. 
Agnes Kessler, Jg. 1937 (Mitglied 1994 – offen)

Aktuarin SF Reichenstein und Betreuerin Seniorenschach  
Rolf Ulmer, Jg. 1939 (Mitglied 1974 - offen)

Präsident Schachfreunde Reichenstein und Organisator Seniorenschach  
Walter Grossmann, Jg. 1931 (kein Vereinsmitglied)

Transportdienst für Behinderte

Abwechslungsweise mit seiner Frau transportiert Walter Grossmann gehbehinderte Senioren auf Bestellung. Seine fürsorgliche Betreuung und Hilfsbereitschaft wird allgemein geschätzt. 

Spielbetrieb im Altersheim

Der älteste Senior (Josef Schüpfer) gegen den "Junior" (Heinz Zumbühl) 
Die Schachtruppe mit Seppi, Arni und Heinz in vollem Einsatz.  
Voilà - Les jeux sont faits!

Heinz wird jetzt (sichtlich bei guter Laune) von Walter Grossmann abgeholt und nach Hause chauffiert!